Wettbewerb
    copyright: Internationales Fotobuch Festival

    f/stop Print


    In diesem Jahr lädt f/stop mit Mario Lombardo (*1972 in Rosario, Argentinien) einen der renommiertesten Gestalter für Printmedien ein, eine Ausstellung zu kuratieren. In Mode- und Lifestylemagazinen treibt das Streben nach dem Glück neue Blüten. Bildideen sind hier stets mit dem Auftraggeber und dem Veröffentlichungskontext der Fotografien verbunden. Wenn vor dem Fotografieren von der Redaktion und den Artdirektoren eine Geschichte und Dramaturgie definiert wird und eine Projektionsfläche für die Betrachter entstehen soll, bekommt das Wort Autorenschaft eine andere Bedeutung. Wie bringen die beauftragten Fotografen ihre eigene Handschrift in die Fotografien ein? Um die Funktionsweise von Magazinfotografien zu diskutieren, präsentiert Mario Lombardo Arbeiten von vier Fotografen und stellt damit vier verschiedene fotografische Ansätze vor. Seine Auswahl konzentriert sich auf unterschiedliche Herangehensweisen an das Thema Portrait mit Bezug zur Modefotografie.

    Daniel Josefsohn zeigt autobiografische Bilder, mit denen er derzeit die wöchentliche Fotokolumne Am Leben im ZeitMagazin bespielt. Jonas Unger fotografiert Prominente wie Gerard Depardieu und Daniel Barenboim in ihrem privaten Umfeld und schafft es, dass sie für einen Augenblick ihre private Seite zeigen. Daniel Sannwald erstellt klassische Modeportraits und spielt in der Postproduktion mit deren Parametern. Das Ausstellen der Magazinbilder im Kontext eines Festivals für Fotografie gibt die Möglichkeit, die Fotografien singulär und ohne ihr ursprüngliches Umfeld aus Überschriften, Meldungen oder Reportagen und weiteren Bildern zu betrachten und so deren Funktionsweise an der Ausstellungswand neu zu befragen.

    (Christin Müller)

    KünstlerInnenDaniel JosefsohnHanna Putz, Daniel Sannwald und Jonas Unger

    KuratorMario Lombardo

    Ort: Halle 14 C, 2. OG/2

    facebookTwitterBlogVimeo

     

    f/stop 2016

    The next festival takes place from June 25th to July 3rd 2016.

     

     

    f/stop goes Nürnberg

    Die Ausstellungen „Get lucky!“ und „Personal Issues – Magazinfotografie als Statement“ werden vom 20.9. bis 5.10.2014 im Rahmen von „Offen auf AEG“ in Nürnberg zu sehen sein. Geöffnet ist immer Donnerstag bis Sonntag von 11 bis 19 Uhr. Wer f/stop in Leipzig verpasst hat, kann einen Besuch hier nachholen. Außerdem präsentiert Jürgen Teller die Ausstellung „WE’VE GOT THE LOOK“ in der Akademie Galerie. Ein Grund mehr nach Nürnberg zu kommen! Eröffnet wird am 20.9.2014 12 Uhr!

    Newsletteranmeldung

    Wenn Sie regelmäßig über die Aktivitäten von f/stop informiert werden wollen, melden Sie sich bitte hier für unseren Newsletter an.