Wettbewerb
    Jeannie Abert, Méduse aus der Serie Poliform, 2013, © Jeannie Abert

    f/stop Satellit Fugitif


    ParaPhotographie

    ParaPhotographie ist eine Ausstellung auf der Suche nach den Grenzen und den Bruchstellen der Fotografie und ihrer Wahrnehmung. Beim Erschaffen von hybriden Formen verlassen die Künstler die konventionellen Räume der Fotografie. Sie hinterfragen und dekonstruieren die medialen Regeln und zeigen einen ungewöhnlichen Umgang mit dem Material.

    Die paraphotographischen Experimente verstehen sich als Reflexion auf gängige zeitgenössische und etablierte Techniken und Sujets. Der Titel der Ausstellung ist eine Hommage an den 2006 verstorbenen US-amerikanischen Konzeptkünstler Robert Heinecken und dessen radikal erweitertes Verständnis fotografischer Praxis.

    KünstlerInnen: Jeannie Abert, Lucie Freynhagen, Esteban Gonzalez, Kiron Guidi, Stephan Kopiczinski, Andreas Ullrich, Matthieu Rosier

    KuratorInnen: Lilie Pinot und Florent Pieplu

    Ausstellungsdauer: 6.6. – 14.6.2014
    Eröffnung: 7.6.2014, 19 Uhr mit Konzert
    Öffnungszeiten: täglich 14 – 19 Uhr

    Fugitif e.V. zu Gast im Westpol
    Karl-Heine-Straße 93 (Westwerk)
    04229 Leipzig

    http://fugitif.eu

    facebookTwitterBlogVimeo

     

    f/stop 2016

    The next festival takes place from June 25th to July 3rd 2016.

     

     

    f/stop goes Nürnberg

    Die Ausstellungen „Get lucky!“ und „Personal Issues – Magazinfotografie als Statement“ werden vom 20.9. bis 5.10.2014 im Rahmen von „Offen auf AEG“ in Nürnberg zu sehen sein. Geöffnet ist immer Donnerstag bis Sonntag von 11 bis 19 Uhr. Wer f/stop in Leipzig verpasst hat, kann einen Besuch hier nachholen. Außerdem präsentiert Jürgen Teller die Ausstellung „WE’VE GOT THE LOOK“ in der Akademie Galerie. Ein Grund mehr nach Nürnberg zu kommen! Eröffnet wird am 20.9.2014 12 Uhr!

    Newsletteranmeldung

    Wenn Sie regelmäßig über die Aktivitäten von f/stop informiert werden wollen, melden Sie sich bitte hier für unseren Newsletter an.